Verschließt Risse und Scheinfugen ohne Materialverlust

2K-Silikatharz Rissfix

Verschließt Risse und Scheinfugen ohne Materialverlust

Art-Nr.: Produktdaten
1005
Rissfix
1 Set = je 300 ml Komp. A + B
+8 Wellenverbinder
Produktbeschreibung

Eigenschaften:

  • zähelastisches, ungeschäumte Silikatharz
  • beständig gegenüber Säuren, Laugen, Salzlösungen und vielen Lösungsmitteln
  • schnell überarbeitbar durch geringe Wartezeit
  • geruchsarm

Anwendung:

  • kraftschlüssiges Verschließen von Estrichrissen
  • einfache und schnelle Verarbeitung
  • Komp. A + B vermischen und schütteln, nicht rühren

Technische Daten

  • Set besteht aus
    300 ml Komp. A
    300 ml Komp. B
  • Verarbeitungszeit bis 8-15 Minuten nach Mischen der Komponenten
  • Spachtelbar innerhalb 8-10 Minuten
  • Erhärtung nach 30 Minuten
  • Belastbarkeit nach 24 Stunden

Inhalt: je 300 ml Komp. A + B + 8 Wellenverbinder

Prüfkennzeichen und Qualitätsmerkmale:

10 Jahre Systemgarantie
EC1
Datenblätter
View FileRissfix Technisches Datenblatt
View FileRissfix Sicherheitsdatenblatt Komp. A
View FileRissfix Sicherheitsdatenblatt Komp. B

Hier finden Sie Datenblätter und technische Informationen:

Anwendungsbereiche für Rissfix Reparaturharz:

Zum kraftschlüssigen Verschließen von Estrichrissen und -fugen.

Vorbereitung:

Der Untergrund sowie die raumklimatischen Bedingungen müssen den Anforderungen der DIN 18365 entsprechen. Unterböden müssen eben, dauertrocken, fest, frei von Verunreinigungen und klebehemmenden Substanzen sein. Ein Absaugen des Untergrundes wird empfohlen.
Estrichrisse gegebenenfalls z.B. mit Trennscheibe erweitern und gut säubern. In regelmäßigen Abständen (senkrecht zum Riss) Fugen bis zur halben Estrichdicke einschneiden und Estrichklammern einlegen.

Verarbeitung von Rissfix:

Komp. B in die Flasche mit der Komp. A gießen. Nach Verschließen der Flasche Komp. A, ca. 15 Sek. kräftig schütteln. Nicht verrühren.
Gebinde nach Entnahme des Materials nicht auskratzen! Für die Risssanierung homogen gemischtes Harz aus der Flasche in den vorbereiteten Riss einfüllen und glatt streichen. Zur Haftvermittlung von anschließend aufzubringender Ausgleichsmasse oder Klebstoff, die Oberfläche des frischen Materials ausreichend mit feuergetrockneten Quarzsand der Körnung 0,2 – 0,8 mm (Unsere Artikel Nr. 1300) abstreuen.

Das könnte Sie auch interessieren: