1K PU-Schnellgrundierung - 1 Komponenten PU-Grundierung für schwierige Untergründe

PU-Grund N

1K PU-Schnellgrundierung - 1 Komponenten PU-Grundierung für schwierige Untergründe

Art-Nr.: Produktdaten
10401
PU Grund
11 kg Kanister
Produktbeschreibung

Eigenschaften/Technische Daten:

  • lösemittelfrei gemäß TRGS 610
  • wasserfreie, gebrauchsfertige Grundierung
  • mit Velourwalze auftragen
  • Trockenzeit ca. 50 Minuten
  • Verbrauch:
als Voranstrich ca. 150 g/m²,
als Feuchtigkeitsbremse ca. 150/m² (1. Auftrag)
und ca. 200-250 g/m² (2. Auftrag)
  • dünn auftragen um Aufschäumen der Grundierung zu verhindern
  • 10 JAHRE SYSTEMGARANTIE

Anwendungsbereiche:

  • für innen und außen
  • für Fußbodenheizung und Stuhlrollen geeignet
  • Haftbrücke/ Grundierung auf saugenden Untergründen sowie auf Altuntergründen mit Klebstoffresten
  • Feuchtigkeitsbremse gegen aufsteigende Restfeuchte (max. Restfeuchtewerte gemäß Untergrund beachten)
  • zur Grundierung für wasserfreie Parkettklebstoffe
  • vor Auftragen einer Spachtelmasse ist ein Absanden mit 2,5 kg/m² Microquarz erforderlich

 

Prüfkennzeichen und Qualitätsmerkmale:

10 Jahre Systemgarantie
EC1 Plus
Datenblätter
View FilePU-Grund N technisches Datenblatt
View FilePU-Grund SDB

Hier finden Sie Datenblätter und technische Informationen:

Anwendungsbereiche der Grundierung PU-Grund N:

Die Grundierung PU-Grund ist eine hochwertige, lösemittel- und wasserfreie einkomponentige Polyurethan-Grundierung zur Imprägnierung von Betonoberflächen zum Schutz gegen Öle, Fette, Salze und andere Chemikalien, sowie Grundierung für lösemittelfreie Polyurethan- und Silan-Parkettklebstoffen. Außerdem als Feuchtigkeitsbremse bei geringer Restfeuchte im Estrich geeignet.

Untergründe der Grundierung PU-Grund N:

Der Untergrund muss den raumklimatischen Bedingungen nach DIN 18356 bzw. 18365 entsprechen. Mit Ausnahme des Restfeuchtigkeitsgehaltes wenn PU-Grund gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit verwendet wird. Unterböden müssen fest, eben, frei von Rissen, Verunreinigungen und klebehemmenden Substanzen sein. Anhydritestriche nach Herstellervorschrift bzw. gemäß der gültigen Normen und Merkblätter mechanisch vorbehandeln und absaugen.

Verarbeitung der Grundierung PU-Grund N:

Die Grundierung PU-Grund N vor Gebrauch gut durchschütteln bzw. aufrühren. Auftrag der Grundierung mit Pinsel oder Velourwalze. Pfützenbildung vermeiden. Zu frühes Auftragen des Parkettklebstoffes kann zu Bildung von Blasen in der Grundierung und somit zu Störungen des Haftverbundes führen. Bei nachfolgendem zeitnahem Klebstoffauftrag ist kein Absanden notwendig. Bei Einsatz von PU-Grund als Feuchtigkeitsbremse erfolgt der Auftrag in 3 Schichten kreuzweise. Dabei muss jede Schicht einen geschlossenen Film bilden und die letzte Schicht im feuchten Zustand mit Sand abgestreut werden.
Folgt nach der Grundierung ein Spachtelmassenauftrag, dann zwingend vollflächig absanden.
Nach Trocknung überschüssigen Sand gut absaugen. Gebinde nach Verbrauch immer wieder luftdicht verschließen. Angebrochene Ansätze möglichst bald verarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren: